Liebe Gebetshaus-Freunde,

nachdem wir nun die Datenschutzrichtlinien umsetzen konnten, kommt nun endlich wieder ein Newsletter aus dem Gebetshaus Allgäu. Gott sei Dank:-)

In der Zwischenzeit haben wir mit IHM wieder viel erlebt und sind dankbar für viele Gottesbegegnungen, die wir auch dank euch und durch euch erleben durften: Danke für alle Unterstützung, eure Treue (vor allem im Gebet) und jede Begegnung.

Nach der Sommerpause haben die regulären Gebetszeiten wieder ihren Rhytmus gefunden und wir freuen uns schon auf das anstehende 24/1-Gebet, das am Freitag um 18 Uhr beginnt. Ihr seid alle wieder ganz herzlich eingeladen mitzubeten oder selbst eine Stunde zu übernehmen/zu leiten (dazu einfach eine kurze E-mail schreiben). Am Samstag ab 18 Uhr wollen wir wieder Gemeinschaft untereinander pflegen und laden euch und alle Interessierten ein mit uns zu essen, sich auszutauschen usw.

Das Thema des kommenden 24-Stunden-Gebets ist „Heilung“. Der zum Gebetshaus angegliederte Dienstbereich „Kirche für Alle“ wird am kommenden Samstag und Sonntag Veranstaltungen zum Thema „Heilung“ durchführen, sodass wir dieses Anliegen für das Allgäu aber auch die Veranstaltungsbesucher im Gebet aufgreifen möchten.

Am letzten Donnerstag durften wir ein neues Trimester der Gebetsschule beginnen: „Lehre uns beten“. Jürgen Klammt unser Lehrer wird alle 14 Tage zu diesem Thema eine Lehre halten, zu der Jeder auf Spendenbasis eingeladen ist, dabei zu sein. Die Donnerstage dazwischen (also auch 14-tägig) wollen wir mit euch das Gehörte aus den letzten Gebetsschulen praktisch umsetzen. Auch dazu seid ihr herzlich Willkommen.

Trotz der vielen Dinge, die passieren wollen wir den Fokus auf Jesus haben, in seiner Gegenwart sein und IHN ehren.

Dazu möchte auch der Dienstbereich „eikon“ einladen mit dem Tagesseminar Mitte Oktober „allezeit in Gottes Gegenwart“. Mehr hierzu findet ihr auf www.eikon-dienste.de.

Herzliche Segensgrüße aus Lenzfried sendet

Catharina
für das Leitungsteam